PAKETE NACH CHINA

Unsere Lösung Premium Goods China ist ideal für Onlinehändler, die Waren an chinesische Verbraucher versenden. Sie greift auf unser zuverlässiges und kostengünstiges Versandnetzwerk und unsere bewährte Verzollung zurück und beinhaltet Paket-Tracking. Aufgrund der Kooperation mit unserem Partner China Post werden die Pakete direkt nach Hause geliefert.

Trust.svg

Bewährt und getestet
Asendia versendet seit vielen Jahren nach China und genießt in der Region hohes Vertrauen.

Distribution.svg

Bis zu 30 kg
Mit einer Gewichtsbeschränkung von 30 kg ist diese Paketlösung sowohl für Bulk-Sendungen als auch für typische leichte Waren geeignet, die online gekauft werden.

Tracking_icon.svg

End-to-End Tracking
Einfache Sendungsverfolgung und E-Mail-Benachrichtigungen bieten Komfort und Sicherheit für den Käufer.

Merkmale und Vorteile von Premium Goods China

  • Mit End-to-End Tracking können Käufer ihre Bestellung genau verfolgen.
  • Die Lieferung nach Hause ist für die meisten chinesischen Verbraucher die bevorzugte Wahl. Unser zuverlässiger Partner China Post sorgt für eine effiziente und zuverlässige Zustellung.
  • Pakete kommen über den Postkanal nach China und genießen die Vorteile der postalischen Verzollung.
  • Mit Drehkreuzen in Peking, Guagzhou und Shanghai wird das gesamte Land abgedeckt. Da China so groß ist, beschleunigen mehrere Einstiegspunkte die Lieferzeiten.
  • Chinesische Käufer erwerben ausländische Produkte oft in großen Mengen. Mit Premium Goods China können Sie Pakete bis zu einem Gewicht von 30 kg versenden.
Asendia verfügt über Niederlassungen in Hongkong und Singapur, sodass wir nicht nur Briefe und Pakete aus dem Ausland nach China versenden, sondern auch über ausgezeichnete lokale Kenntisse verfügen.
E-Commerce.svg

WAS SIE ÜBER DEN VERSAND NACH CHINA WISSEN MÜSSEN

China ist DER aufstrebende Markt für traditionellen Handel und E-Commerce, aber es gibt viel zu beachten in dieser großen, umkämpften Region...

China ist groß!

China ist der größte E-Commerce Markt der Welt und das viertgrößte Land der Welt. Mit einem vielfältigen Terrain, das riesige Gebirgszüge und versteckte Täler umfasst, kann der Transport von Paketen in ganz China zeitaufwendig sein. Daher ist es wichtig, mehrere Flughäfen für die Einzuspeisung von Paketen zu nutzen.

Die chinesische Regierung

Der grenzüberschreitende E-Commerce in China wird von der Regierung streng reguliert und Änderungen in den Bestimmungen sind üblich. Ob es sich nun um Kürzungen bei den steuerfreien Beträgen, um das Daigou-Modell (eine Form des grenzüberschreitenden Exports) oder um die Ausweitung grenzüberschreitender E-Commerce "Pilotzonen" handelt – es gibt immer etwas, das Exporteure nach China im Auge behalten sollten...

Eingeschränkte und verbotene Gegenstände

Chinas Liste der eingeschränkten und verbotenen Gegenstände ändert sich recht regelmäßig, sodass es immer eine gute Idee ist, die offiziellen chinesischen Zollinformationen zu überprüfen, nur um sicher zu sein. Der Versand eines Artikels, der für die Einreise nach China verboten oder eingeschränkt ist, führt zu Verzögerungen und zusätzlichen Gebühren, wenn er denn überhaupt geliefert wird.

Kapazität der Fluggesellschaften und Logistikzentren

Steigende Nachfrage und saisonale Spitzen bei Veranstaltungen wie dem Singles' Day bieten ein großes Potenzial für Onlinehändler und große Herausforderungen für die B2C-Logistikbranche. Da die Frachtkapazität in Flugzeugen und der Platz in Paketzentren begrenzt sind, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Paketanbieter nach China gut aufgestellt ist und Verspätungen während dieser Zeiträume vermeiden kann.

B2C E-Commerce Bericht 2018 China

Laden Sie den Bericht herunter, um mehr über den B2C-E-Commerce Markt in China zu erfahren, einschließlich des Verbraucherverhaltens und der Trends.

HERUNTERLADEN
19_UK_Destination_China_Ecommerce_Report_Cover.jpg


17_HQ_About_Asendia_Globe_international_icon_white.svg

ENTSCHEIDENDE FAKTOREN FÜR DEN ONLINE-ERFOLG IN CHINA

Der chinesische Markt bietet Onlinehändlern viele Chancen, wenn sie potenzielle Risiken erkennen und Herausforderungen erfolgreich bewältigen.

Online-Marktplätze dominieren

80 % der Online-Bestellungen in China erfolgen über Marktplätze wie Taobao, JD, Koala, AliExpress und Tmall. Die Einrichtung auf diesen Marktplätzen erfordert viel Zeit und Geld. Damit sind eine Menge Papierkram und Anzahlungen verbunden, bevor es an die Einrichtung auf dem Marktplatz gehen kann. Außerdem müssen Sie Ihre Infrastruktur aus logistischer und IT-Sicht aufbauen. Hinzu kommen die laufende Wartung und der Kundensupport sowie das Marketing.

Eine Marktplatzstrategie kann sich lohnen, aber hierfür sind Zeit, Geld und Fachwissen notwendig.

Seien Sie sich der politischen Landschaft bewusst

Die zentralchinesische Regierung bestimmt den lokalen Geschäftsbetrieb, was ein hohes politisches Risiko darstellt und ausländischen Unternehmen, die auf dem chinesischen Markt Fuß fassen wollen, Schwierigkeiten bereiten kann. Derzeit fördert die Regierung jedoch das Wachstum des E-Commerce im Land durch Investitionen in Infrastruktur und Technologie.

Das geistige Eigentumsrecht ist in China nicht gut entwickelt, was zu einem harten Wettbewerb durch lokale, qualitativ minderwertige und kostengünstige Hersteller in bestimmten Branchen führt. „Copycatting“ ist hier an der Tagesordnung.

Premium-Produkte sind Bestseller

Luxusgüter sind einer der beliebtesten ausländischen Importe in China. Nachlässige Gesetze zum Schutz geistigen Eigentums bedeuten, dass minderwertige Nachahmung üblich ist und es in China viele gefälschte Produkte gibt: 61 % der chinesischen Verbraucher sind daher bereit, mehr für Designerprodukte zu bezahlen, die aus ihrem Herkunftsland importiert werden.

Die beliebtesten Einkäufe bei chinesischen Käufern sind: 47 % Artikel des täglichen Bedarfs, 47 % Bekleidung und Schuhe, 41 % Computer und Zubehör, 38 % Lebensmittel und Gesundheitswesen sowie 33 % Haushaltselektronik.

Der Aufbau einer vertrauenswürdigen Marke ist entscheidend

Viele chinesische Käufer sind skeptisch gegenüber ausländischen Marken, sodass Onlinehändler erhebliche Marketing-Budgets benötigen. Nur wenige Einzelhändler haben Erfolg mit ihren eigenen Websites – sie verlassen sich auf Marktplätze – und in der Regel sind dies bekannte internationale Marken. Diese haben erhebliche Summen in chinesische E-Commerce Plattformen mit Seiten in lokaler Sprache und angepassten Zahlungsoptionen sowie in chinesisches Social Media Marketing via WeChat, Sina Weibo und anderen Plattformen investiert.

67%

der chinesischen E-Commerce Konsumenten waren im vergangenen Jahr global aktiv.

25Mrd.

Dollar wurden von chinesischen Käufern am Singles' Day 2017 ausgegeben.

53%

der chinesischen grenzüberschreitenden Verbraucher gaben 2018 mehr als 10.000 Yuan (1.277 €) aus.

Kontaktieren Sie unsere Experten für grenzüberschreitenden E-Commerce Versand, um mehr darüber zu erfahren, wie Asendia Sie beim Versand nach China unterstützen kann.

Jetzt kontaktieren